Info-Stand Haustiertag

Am Sonntag haben wir uns mit einem Informationsstand im Botanischen Garten beim Familientag der Haustiere präsentiert. Warum gerade hier?

Auf den ersten Blick sieht man da keinen Zusammenhang zwischen Archäologie und Streichelzoo, aber ein Freilichtmuseum kann auch ein Heim für alte Haustierrassen sein. So ist es durchaus vorstellbar, zukünftig eine Kooperation mit dem Verein Haustierschutzpark anustreben, damit die Zeiteninsel mit Leben erfüllt wird.

Im herrlichen Sonnenschein kamen Besucherströme auf die Lahnberge und viele Besucher interessierten sich für das Projekt Zeiteninsel und wollten den aktuellen Stand der Vorbereitungen wissen. Es wurde auch deutlich, dass wir schon einer breiten Öffentlichkeit bekannt sind.

Es war rundherum eine gelungene Sache. Danke für alle fleißigen Helfer/innen, die ihren Sonntag „geopfert“ haben.

Advertisements

hessenArchäologie-Tag 2011

Am Samstag fand in Weimar-Roth der diesjährige hessenArchäologie-Tag statt, wo das Projekt Zeiteninsel einen wichtigen Schwerpunkt bildete.

Bei dieser Veranstaltung wird u. a. das Jahrbuch der hessenArchäologie vorgestellt und über aktuelle archäologische Funde und Projekte in Hessen durch Vorträge informiert.

Mittags gab es eine Kurzexkursion zum Gelände der Zeiteninsel, damit die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Archäologie-Tages einen Einblick in das Projekt bekamen. Dr. Andreas Thiedmann erklärte das Vorhaben anhand der Planungsskizze und führte die Gruppen um das Gelände herum, das ja mittlerweile schon von der Paar-Allna umflossen wird.

Ein Highlight bei dieser Begehung war der mittelalterliche Brunnen, der ja derzeit wieder hergestellt wird (wie schon an anderer Stelle berichtet).

Die Resonanz der Besucher war durchaus positiv und auch während der Veranstaltung wurde die Wichtigkeit des Projektes immer wieder herausgestellt, sei es vom Bürgermeister der Gemeinde Weimar, Herrn Eidam, dem Landesarchäologen Herrn Prof. Schallmayer oder dem Staatssekretär im Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Also ist zu hoffen, dass den Worten Taten folgen. Wir bleiben dran.

Der Abendvortrag von Dr. Andreas Thiedmann und Frau Dr. Christa Meiborg hatte erneut das Projekt Zeiteninsel und die gesamte Fundlage im Bereich von Weimar zu Thema. Frau Dr. Meiborg besprach in ihrem Vortrag die 10.000-jährige Besiedlungsgeschichte im Gebiet von Weimar und machte deutlich, wie außerordentlich selten die Häufung von so vielen Funden mit einer derartigen zeitlichen Breite ist.

Abschließend lässt sich sagen, dass dieser Tag sehr spannend war und das Projekt Zeiteninsel wieder ein Stück vorangebracht hat.

Aufbau des mittelalterlichen Brunnens

Am letzten Wochenende und in der nachfolgenden Woche haben sich Mitglieder des Fördervereins mit Herrn Visosky (Landschaftsbauer und Ausgräber) getroffen und damit begonnen den hochmittelalterlichen Brunnen am Rande des Geländes der Zeiteninsel wieder aufzusetzen und zu verfüllen.

Der Steinkranz wurde ergänzt und soll bis auf das Niveau des Geländes wieder aufgebaut werden. Ziel ist es den Brunnen zugänglich zu machen und ihn witterungsbeständig zu konservieren.

Schon jetzt sieht der Brunnen sehr beeindruckend aus!