Wichtige Entscheidungen stehen an

Wie der Vorstandsvorsitzende Dr. Andreas Thiedmann schon in seinem letzten Schreiben an die Mitglieder mitgeteilt hat, befinden wir uns gerade an einem wichtigen Punkt zur Entstehung des Freilichtmuseums Zeiteninsel.

Das Projekt hat sich in der letzten Zeit weiterhin positiv entwickelt und nun stehen wir kurz vor den entscheidenden Schritten, denn die die 90%-Förderung des Landes Hessen für die Investitionen kann nur abgesichert werden, wenn die kommunalen Gremien sich für die Teilnahme an der Gründung einer Genossenschaft als Museumsträger und für die Übernahme der restlichen 10% Investkosten aussprechen.

Die Stadt Marburg, der Landkreis Marburg-Biedenkopf und die Gemeinde Weimar müssen also jetzt in kurzer Zeit fundamentale Entscheidungen treffen, um die Realisierung der Zeiteninsel möglich zu machen:
Die Stadt Marburg hat dies in allen Gremien schon vollzogen, nun stehen in der kommenden Woche im Kreisausschuss und in der Gemeinde Weimar die entsprechenden Sitzungen an:

Am Do. 23.5.2013 ab 20.00 Uhr findet die Sitzung der Gemeinde Weimar statt, wo u. a. über diese Themen entschieden wird.. Da diese Sitzung öffentlich ist, sind Gäste natürlich willkommen.

Wenn alle Gremien ihre Entscheidungen positiv treffen, ist die weitere Entwicklung des Projektes Zeiteninsel gesichert, kann die Genossenschaft gegründet, das Förderpaket des Landes beantragt und abgerufen und schließlich die Umsetzung noch oder schon in diesem Jahr voran getrieben werden.

Die Oberhessische Presse hat in ihrer heutigen Ausgabe zu diesem Thema auch einen großen Artikel veröffentlicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s