Erster Arbeitseinsatz auf der Zeiteninsel

Zum ersten Arbeitseinsatz in diesem Jahr gab es bereits viel zu tun:
Der kleine Acker für das Schulprojekt der Grundschule Niederweimar wurde für die Aussaat im März vorbereitet, die Gründüngung wurde untergearbeitet, Mist ausgebracht und dann die Ackerfläche umgegraben.

Auf der Insel war eine Gruppe den ganzen Tag damit beschäftigt dem „Halben Gaul“ (stumpfblättriger Ampfer) zu Leibe zu rücken, der sich im vergangenen Jahr explosionsartig vermehrt hatte. Einige Helfer versuchten die Pflanze mitsamt der langen Wurzel zu entfernen, während andere die Samenstände abschnitten, um diese dann gleich zu verbrennen.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war das Umräumen aller Geräte und Materialien aus dem Bauwagen, der nun wieder als Aufenthaltsraum bei schlechtem Wetter dienen kann, in den neuen Materialcontainer. Da gab es Einiges zu entdecken. Nun ist alles gut strukturiert untergebracht.

Unsere Zimmermeister kümmerten sich mit ihren Helfern um eine neue Überdachung für die „Stockbrot“–Feuerstelle. Hier wurde ein neues Grundgerüst gebaut, was bei einem nächsten Arbeitseinsatz dann mit dem geernteten Reet gedeckt werden soll.

Mittags wurden wir, wie gewohnt, mit leckeren belegten Brötchen und Kuchen von unserer Catering-Dame verwöhnt.

Einige Spaziergänger nutzten das schöne Wetter, um auf der Zeiteninsel spazieren zu gehen und unsere Aktionen zu begutachten.

Es war ein wunderbarer Auftakt in die kommende Saison.
Danke an die vielen freiwilligen Helfer – es hat wieder einmal viel Spaß gemacht und wir haben einiges von der langen To-Do-Liste geschafft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s