Geschichte(n) erleben auf der Zeiteninsel am 13. Mai 2018!

Das Team der Zeiteninsel lädt Sie am Sonntag, 13. Mai, von 10 bis 17 Uhr zu einem besonderen Aktionstag auf das Museumsgelände in Argenstein ein. Zahlreiche Darsteller und Archäotechniker haben ein buntes Programm vorbereitet: Wie haben die Menschen vor bis zu 11000 Jahren gelebt und was stand auf dem Speisezettel der Kelten? Welche Pflanzen wurden zur Färbung von Textilien genutzt und wie weit lässt sich ein Speer eigentlich werfen? Große und kleine Besucher können hautnah jahrtausendealte Handwerkstechniken erleben und natürlich auch selber ausprobieren. Auf dem Programm stehen unter anderem die Themen Ledergerbung, Keramik, Metallurgie, steinzeitliche Kunst und vieles mehr. Auch für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt. Der Eintritt zum Aktionstag kostet für Erwachsene 5 Euro, für Kinder 2,50 Euro und für Familien 10 Euro.

Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

klein jpg Plakat VA2018 FIX (2)-1

Advertisements

Hessentipp von der Zeiteninsel

Am Donnerstag hatten wir das Team vom Hessentipp mit Moderator Reinhard Schall zu Gast bei uns auf der Zeiteninsel. Der Hessentipp für Freitag wurde hier vor Ort gedreht.

Hier können Sie sich die Sendung Hessentipp vom 20.05.2016 ansehen. Viel Spaß

 

Geschichte erleben – Großveranstaltung

Lager

Lager

Am Freitag war es endlich so weit: die freiwilligen Helferinnen und Helfer begannen mit den letzten Vorbereitungen für die Veranstaltung am Wochenende. Es mussten Kassenhäuser aufgebaut, Beschilderungen angebracht, Pavillons errichtet – kurz gesagt das Gelände für die erwarteten Besucher hergerichtet werden.
Im Laufe des Tages kamen bereits die ersten Mitwirkenden und so sah das zukünftige Museumsgelände abends schon aus wie ein Zeltdorf auf der einen Seite und wie ein Jagdlager aus der Steinzeit auf der anderen Seite der Insel.
Die Aufregung war spürbar, denn niemand wusste genau, ob und wie viele Besucher den Weg in den nächsten Tagen nach Argenstein finden würden.
Am nächsten Morgen wurden die letzten Arbeiten erledigt, die studentischen Hilfskräfte eingewiesen und die Darsteller bereiteten sich auf das Kommende vor.

Weiterlesen