Baubeginn Rössenhaus

Seit Mitte Juni wird gebaut auf der Zeiteninsel!

Endlich ist es soweit, dass die erste Baumaßnahme eines Rekonstruktionsbaus angelaufen ist: Das Langhaus der Rössener Kultur in der Station „Jungsteinzeit“ wurde begonnen!

Das Modellgebäude wird nicht als archäologisches Experiment, sondern mit sowohl traditionellen wie modernen Werkzeugen und Hilfsmitteln errichtet, deren Spuren aber am fertigen Bau nicht mehr zu sehen sein werden. Es muss ja auch den baurechtlichen Anforderungen an ein öffentlich begehbares Gebäude gerecht werden.

Bereits kurz vor den Steinzeittagen am 17.-18.Juni war der Baugrund planiert und die Gruben für die tragenden Pfosten ausgehoben worden. Um da schon den Besuchern die Dimensionen anzuzeigen, hatten wir Holzlatten in die Pfostengruben gestellt; aber nun müssen wir feststellen, dass dies nur eine schwache Andeutung war, die von der Realität des inzwischen errichteten Kerngerüsts deutlich übertroffen wird.

Das Team der, in diesem Metier versierten Zimmerleute um Markus Loges und Claus Amarell, hat in Windeseile den tragenden Ständerbau aufgerichtet, die Dachsparren aufgebracht und nun wird bereits die Außenwandkonstruktion eingebaut.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Richtfest soll im August gefeiert werden und dann werden sich der Innenausbau und vor allem die Dacheindeckung anschließen.

Bis zum Herbst soll das Haus soweit unter Dach und Fach sein.

Wir werden in unregelmäßigen Abständen berichten!

Werbeanzeigen

Workshop Keramik der Rössener Zeit

Kugelpott1_kl

Leitung: Susanne Gütter
Wann: 19. / 20. März von 10:00 -17:00 Uhr
Wo: Zur Hainbuche 5, 35096 Weimar-Nesselbrunn

Teilnehmerzahl: bis zu 10 Personen

Kosten: 40,- € pro Person Mitglieder des Vereins / der Genossenschaft ermäßigt 35,- €
Die Kursgebühr ist spätestens vier Wochen vor dem Kurstermin zu entrichten.
Bei Absage bis zwei Wochen vor der Veranstaltung entstehen keine Kosten.

In diesem Workshop wollen wir uns der Keramik der sogenannten Rössener Kultur annähern, die im Lahntal in der Jungsteinzeit um 4500 v. Chr. aufgetreten ist. Der Workshop richtet sich an Anfänger und bereits Keramik-Erfahrene.
Doppelstiche, Furchenstich- und Fischgrätmuster, Winkelband und Linienbündel – ausgesprochen reich und stattlich verziert waren viele der Keramikgefäße eines Haushalts der Rössener Kultur im mittleren Neolithikum.

Weiterlesen